100 Jahre KSV Kapfenberger Skiverein

Das wollen wir zum Anlass nehmen und mit euch gemeinsam feiern!

Ein Bild von Anno dazumal: Am Emberg wurde früher noch Skigefahren.

 

Im heurigen Jahr feiert nicht nur die Stadtgemeinde Kapfenberg ihr 100-jähriges Jubiläum, auch der Kapfenberger Skiverein blickt auf 100 Jahre Vereinsgeschichte zurück

 

Die Geschichte

Am 05. Juni 1924 wurde der Kapfenberger Skiverein gegründet und 1947 in die Kapfenberger Sportvereinigung eingegliedert. 

Mit dem Ausbau der Vereinshütte am Seeberg, den selbsterbauten Liftanlagen am Emberg, dem attraktiven Rennangebot und der Ausrichtung diverser Veranstaltungen entwickelte sich der Kapfenberger Skiverein zu einem Verein für Jung und Alt. Nach 26 Jahren übergab Josef Auer jun. 2016 das Amt des Obmanns an Thomas Sulzenbacher. Von einem Mitgliederstand mit 78 Personen im Jahr 1948 (frühester Aufzeichnungsbeginn) ausgehend, wuchs der Skiverein bis heute kontinuierlich auf 384 Personen (davon 209 aktive ÖSV-Mitglieder) an. 

 

Die Erfolge

Über den Breitensport konnte sich ein Spitzensport entwickeln, welcher mit dem Höhepunkt von drei gleichzeitig im Weltcup startenden Läufern gipfelte. Die erfolgreichste Läuferin war die mehrmalige Weltcupsiegerin und Doppelweltmeisterin Lizz Görgl, gefolgt von ihrem Bruder Stephan Görgl, der auch einige Weltcupsiege für sich und den Kapfenberger Skiverein verbuchen konnte. Der Dritte im Bunde war Martin Kroisleitner, der bis heute als Trainer des österreichischen Technikteams (Slalom und Riesentorlauf) tätig ist.

Sehr große Erfolge erzielten in der Vergangenheit auch die Masters-Rennläufer bei nationalen und internationalen Wettkämpfen (Weltmeisterschaften). Aktuell stellt der Kapfenberger Skiverein in Person von Peter Deutscher den ÖSV-Mastersreferenten (Mastersrennsport Alpin).

 

Die Intention

Der Kapfenberger Skiverein (wie auch andere Skivereine in der Region) ist stets bemüht, durch gezielte Nachwuchsarbeit (Skitrainings, Skikurse, etc.)  den Skisport in der Region weiterhin aufrechtzuerhalten und sichert dadurch den Erhalt und den Fortbestand der Liftbetriebe sowie der familienfreundlichen Skigebiete in der Hochsteiermark. Dies wiederum garantiert die Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität der Hochsteiermark im Vergleich zu anderen Regionen.

 

„Wir setzen nicht auf Spitzensportler, sondern konzentrieren uns bewusst auf die breite Masse“, so Thomas Sulzenbacher, Obmann des Kapfenberger Skivereins. „Ziel ist es natürlich, Kinder und Jugendliche, aber auch Junggebliebene und Skisportbegeisterte langfristig an den Skiverein zu binden. Neben einem Kinder-Hallentraining im Herbst zur gezielten Vorbereitung auf die Rennsaison, trainieren und betreuen drei Trainer in der Wintersaison den Rennnachwuchs, für die Bezirkscuprennen sowie für die „Hochschwab Cup“-Rennserie, in Turnau, am Seeberg und auf der Aflenzer Bürgeralm. Zwei Skikurse in den Weihnachts- und Semesterferien runden das Angebot ab.

 

Juni, 2024